Navigation

Neu erschienen

Uta Andrée, Anna-Katharina Diehl, Benjamin Simon (editors)

Challenged by Ecumenism

Documentation of the Global Ecumenical Theological Institute - Berlin 2017

224 Seiten, € 16,80

In May and June 2017, 130 theology students – of various church backgrounds from all over the world who were studying somewhere in Europe – gathered in Berlin. They attended the Global Ecumenical Theological Institute – GETI´17, an ecumenical-theological initiative for advanced students of theology from all over the world under the patronage of the Conference of European Churches.


Kürzlich neu

Jahrbuch Mission 2018

Faszination Afrika

Klischees, Konflikte und Lernprozesse

328 Seiten, € 9,80

Kein anderer Kontinent ruft bei uns so viele Bilder hervor wie Afrika: 55 Staaten mit gut einer Milliarde Menschen. Für die einen ist es der ewige Krisenkontinent, ein verlorener Kontinent trotz seines Reichtums an Ressourcen. Für die anderen steht der vermeintlich „schwarze Kontinent“ für Wildheit, Abenteuer und Ursprünglichkeit. Ein Afrika, das fasziniert, voller Klischees und Widersprüche.

Rund 30 Autorinnen und Autoren, darunter ein Drittel aus Afrika südlich der Sahara, analysieren die Situation und erzählen teils sehr persönlich von ihren Erfahrungen, von verdecktem Rassismus und spannenden Lernprozessen.


Weltkarte

Peters-Projektion

Flächentreue Weltkarte

Die wahren Größenverhältnisse der Kontinente

Format 1290 x 835 mm, € 16,80

Ein Bild der Welt mit den korrekten Größenverhältnissen der Kontinente und Länder: Die Weltkarte von Arno Peters. Diese ist beidseitig bedruckt. Vorderseite nach Norden ausgerichtet, Rückseite nach Süden ausgerichtet, Australien und Pazifik in Kartenmitte.


Soeben erschienen

Kodzo Abotsi

Zwischen pietistischen Missionsordnungen und Selbstbehauptung

Das „vorbildliche“ Leben der afrikanischen Mitarbeiter der Bremer Mission unter ihren Landsleuten in der Ewe-Gesellschaft, 1884 – 1939

120 Seiten, € 12,80

Zwanzig westafrikanische Mitarbeiter der Norddeutschen Missionsgesellschaft wurden zwischen 1884 und 1900 in Deutschland ausgebildet. Nach ihrer Ausbildung wurden sie in den Missionsdienst in Westafrika aufgenommen, wobei sie zwischen den Missionsordnungen und der kulturellen und religiösen Prägung der Ewe hin- und hergerissen waren.


Zeitschrift EineWelt

EineWelt, Heft 2/2018

Kirche, Mission und Politik

Warum Christinnen und Christen in ihrem Tun und Lassen nicht unpolitisch sein können.

52 Seiten, € 4,50

Wie politisch darf Kirche sein. Zu dieser Frage gibt es die unterschiedlichsten Haltungen und Antworten. Besonders interessant und relevant wird diese Frage, wenn Kirchen und Missionsorganisationen als moralische Instanz in einer Situation der Unterdrückung gefordert sind. Hier der Versuch einiger Antworten.

Außerdem: Gestohlene Generationen: Eine folgenlose Entschuldigung der australischen Regierung an die Aborigines. Impulse, die weitertragen: Nach der Weltmissionskonferenz, die im März im tansanischen Arusha stattfand. Der Weg ist weit: Über die Rechte indischer Frauen.


Zeitschrift EineWelt

EineWelt, Heft 1/2018

Ein Gott – Ein Wort

Die Bibel: Wie die Heilige Schrift weltweit übersetzt und verstanden wird

52 Seiten, € 4,50

Welchen Stellenwert hat das Buch der Bücher weltweit, wie sinnvoll ist es, in Kulturen ohne eigene Literatur eine Übersetzung der biblischen Bücher zu machen und was transportiert Sprache an Gedankengut? Um solche Fragen dreht sich der Schwerpunkt zur Bibel.

Außerdem: Keine Experimente im Meer - Tiefseebergbau im Pazifik, Koptischer Klosterboom - Erstaunliche Entwicklung in Ägypten und Ausbruch eines Konflikts - Massive Krise im westafikanischen Kamerun


Myanmar

Sylvia Jaschinsky, Gerhard Köberlin, Peter Tachau, Gertrud Wellmann-Hofmeier, Hans-Bernd Zöllner (Hrsg.):

Unser Glaube in Myanmar

Begegnung mit Christen in der Fremde: Sieben Porträts

80 Seiten, € 7,80

Sechs Männer und eine Frau aus Myanmar (ehemals Burma) erzählen ihre Lebensgeschichte, sechs Christen, eine Christin.

Sie sind befragt und interviewt worden in der Absicht, Freunden und Christen im Ausland zu berichten, wer sie sind und worin sie den Wert ihres Lebens sehen.


Theologie und Ökologie
Südafrika

Baldwin Sjollema

Dem Rassismus widerstehen

Persönliche Erinnerungen an das ökumenische Engagement gegen Apartheid und Rassismus

256 Seiten, € 16,80

Ein Höhepunkt in der Geschichte des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) war sein Programm zur Bekämpfung des Rassismus. Es trug mit dazu bei, die Apartheid in Südafrika zu überwinden.

Baldwin Sjollema, der ehemalige Direktor des Programms, bietet in seiner ehrlichen und engagierten Autobiographie einen fesselnden Augenzeugenbericht über die Versuche der Kirchen, die Welt aufzurütteln und gegen die Übel der Apartheid zu mobilisieren.