Navigation

Glaube

Jahrbuch Mission 2017

Glaubensorte

Umkämpft. Geliebt. Im Wandel.

296 Seiten, € 9,80

Glaubensorte – wer dabei vor allem an Kirchen, Kathedralen und Klöster denkt, wird mit diesem Buch neue Entdeckungen machen. Denn Glaube und Gottesbegegnung sind nicht an sakrale Räume gebunden, es gibt viele weitere: Netzkirchen im Internet, Fastenaktionen am Atomwaffenlager, das Pilgern auf dem Jakobsweg, stille Meditationen oder gemeinsames Essen im Stadtteilcafe.

Vielfach sind Glaubensorte aber auch Spannungsfelder. Im irakischen Mossul, wo Christen vertrieben wurden, in Nigeria, wo sie durch Boko Haram bedroht sind oder in Siebenbürgen, wo alte Kirchenburgen verwaist sind.


Flucht und Migration

Jahrbuch Mission 2016

Zuflucht Europa

Wenn aus Fremden Nachbarn werden

€ 9,80

Noch nie haben die Vereinten Nationen so viele Menschen auf der Flucht registriert wie heute: rund 60 Millionen, Tendenz steigend. Eine tragische Entwicklung, von der Europa bisher kaum betroffen war. Das Jahr 2015 aber markiert eine Zeitenwende: Erstmals suchen viele Flüchtlinge Zuflucht direkt in Europa.

„Du sollst den Fremdling nicht bedrücken“, heißt es in der Bibel. Was das konkret für uns heute bedeuten kann, wird in diesem Jahrbuch aus vielen Perspektiven interpretiert.


Reformation

Jahrbuch Mission 2015

Reformation: global

Eine Botschaft bewegt die Welt

288 Seiten, € 9,80

Ursprünglich war die Reformation ein europäisches Phänomen. Aber die Botschaft von der befreienden Kraft des Evangeliums löste vor 500 Jahren eine weltweite geistige Revolution aus, die bis heute anhält.

Sie wurde von verfolgten Protestanten und später durch Missionare bis in den letzten Winkel verbreitet – ein „Ereignis von Weltrang“. Dass die Reformation längst über Europa hinausgewachsen ist, davon erzählen unsere Autorinnen und Autoren.


Indien

Jahrbuch Mission 2014

Kosmos Indien

Mehr als Hightech und heilige Kühe

€ 9,80

Indien ist ein Land der Vielfalt, ein Kosmos mit unzähligen Welten, die manchmal in tödliche Konflikte münden: politische, ethnische oder religiöse.

Von 1,2 Milliarden Menschen lebt ein Drittel unter dem Existenzminimum. Bei all seinem Reichtum bekommt Indien noch immer Entwicklungshilfe aus dem Westen. Ist das nötig? Und welche Rolle spielen kirchliche Partnerschaften,
die indische Diaspora oder zivilgesellschaftliches Engagement für die Entwicklung?


Generationen

Jahrbuch Mission 2013

Jung und Alt in Nord und Süd

Die Generationenfrage weltweit im Wandel

€ 9,80

Die einen preisen die Chancen des Alters und die neuen Möglichkeiten der grauhaarigen „Silver Ager“, die anderen warnen vor einer Vergreisung der Republik. Gleichzeitig sind Jugendlichkeit und Körperkult für viele Menschen zum dominierenden Lebensziel geworden.