Navigation


3/2018: Auf der Suche nach Frieden

3/2018: Auf der Suche nach Frieden


EineWelt, Heft 3/2018

Auf der Suche nach Frieden

Vom schwierigen Bemühen für ein friedliches Miteinander

52 Seiten, € 4,50

Schwerpunkt: Friedensinitiativen

Krieg der Hirten und Bauern
Im Schatten des Terrors von Boko Haram wuchs in Nigeria ein weiterer Krisenherd. Ein Konflikt um Lebensgrundlagen, der religiös instrumentalisiert wird.

Religion und Friedensarbeit
Hansueli Meier über die gesellschaftsverändernde Kraft der Religionen und wie sie genutzt werden könnte.

Versöhnung in Ruanda
24 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda: Hoffnung auf ein friedliches Zusammenleben.

Wichtig ist, Vertrauen zu schaffen
Frieden gelingt nicht ohne Vertrauen. Das ist in einer Gesellschaft, in der Wut, Verzweiflung und Misstrauen gesät wurden, schwierig. Erfahrungen aus Nigeria.

Erschütternd und hoffnungsvoll
Eine Begegnung mit Pfarrer Peter Gai aus dem Südsudan.

Kameruns Kirchen unter Druck
Der Theologe und Elektroingenieur Martin Witmer befürchtet einen Bürgerkrieg und hofft auf den Zusammenhalt der Kirchen.

Weitere Themen

Männliche Gewalt als „kulturelles Erbe“
Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist im südpazifischen Inselstaat Papua-Neuguinea ein Dauerthema. Eine Ursache scheint in der Kultur des Landes zu liegen.

Chinas Erbe der Reformation
Christinnen und Christen in der Volksrepublik stehen unter besonderer Beobachtung der Kommunistischen Partei. Aber die christlichen Gemeinschaften wachsen.

Indiens Inkarnation der Moderne
Ambedkar und der Neo-Buddhismus: Eine Herausforderung für das traditionelle Kastensystem – aber auch für die Christ/innen im Land.

Autorinnen ihres Lebens
Dr. Al Fuertes im Interview über erstaunliche Rankings, Frauenquoten und Feministen.

Menschenrecht Religion
Über den Glauben als Lösung für Konflikte und Kriege.

Warten auf den Frieden
Ein Bild aus der Mission und seine Geschichte.

Rezept und Rätsel